CBD.de

Brug af CBD olie til angst: Virker det?

Indholdsfortegnelse

Verwendung von CBD Öl bei Angstzuständen: Funktioniert es?

Einige Studien haben gezeigt, dass Cannabidiol (CBD)-Öl helfen kann, Angstzustände zu lindern.

CBD unterscheidet sich von Tetrahydrocannabinol (THC), der Substanz in Cannabis, die das Rauschgefühl hervorruft.

Überblick

Cannabidiol (CBD) ist eine Art Cannabinoid, eine Chemikalie, die natürlicherweise in Cannabispflanzen (Marihuana und Hanf) vorkommt.

Frühe Forschungen bezüglich der Fähigkeit von CBD Öl, Angstzustände zu lindern, sind vielversprechend.

Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC), einer anderen Art von Cannabinoid, verursacht CBD kein Rauschgefühl oder das „High“, das Sie vielleicht mit Cannabis assoziieren.

Erfahren Sie mehr über die potenziellen Vorteile von CBD Öl bei Angstzuständen und ob es eine Behandlungsoption für Sie sein könnte.

Wie CBD funktioniert

Der menschliche Körper hat viele verschiedene Rezeptoren. Rezeptoren sind chemische Strukturen auf Proteinbasis, die sich an Ihre Zellen anheften.

Sie empfangen Signale von verschiedenen Reizen.

Es wird angenommen, dass CBD mit CB1- und CB2-Rezeptoren interagiert.

Diese Rezeptoren befinden sich hauptsächlich im Zentralnervensystem bzw. im peripheren Nervensystem.

Die genaue Art und Weise, wie CBD die CB1-Rezeptoren im Gehirn beeinflusst, ist noch nicht vollständig geklärt. Es kann jedoch Serotoninsignale verändern.

Serotonin, ein Neurotransmitter, spielt eine wichtige Rolle für Ihre psychische Gesundheit. Niedrige Serotoninspiegel werden häufig mit Menschen in Verbindung gebracht, die an Depressionen leiden.

In einigen Fällen kann auch ein Mangel an Serotonin Angstzustände verursachen.

Die herkömmliche Behandlung für niedrigen Serotoninspiegel ist ein selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI), wie Sertralin (Zoloft) oder Fluoxetin (Prozac).

SSRIs sind nur auf Rezept erhältlich.

Einige Menschen mit Angstzuständen können ihren Zustand möglicherweise mit CBD anstelle eines SSRI bewältigen.

Sie sollten jedoch mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Änderungen an Ihrem Behandlungsplan vornehmen.

Forschung und Beweise

Mehrere Studien weisen auf die potenziellen Vorteile von CBD bei Angstzuständen hin.

Bei generalisierter Angst

Bei generalisierter Angststörung (GAD) sagt das National Institute on Drug Abuse (NIDA), dass CBD nachweislich Stress bei Tieren wie Ratten reduziert.

Bei den Studienteilnehmern wurde beobachtet, dass sie geringere Verhaltensanzeichen von Angst hatten.

Ihre physiologischen Angstsymptome, wie eine erhöhte Herzfrequenz, verbesserten sich ebenfalls.

Es muss mehr Forschung betrieben werden, insbesondere bei Menschen und GAD.

Für andere Formen von Angst

CBD kann auch Menschen mit anderen Formen von Angstzuständen zugute kommen, wie z. B. sozialer Angststörung (SAD) und posttraumatischer Belastungsstörung (PTSD).

Es kann auch helfen, angstbedingte Schlaflosigkeit zu behandeln.

Im Jahr 2011 untersuchte eine Studie die Auswirkungen von CBD auf Menschen mit SAD.

Die Teilnehmer erhielten eine orale Dosis von 400 Milligramm (mg) CBD oder ein Placebo.

Diejenigen, die CBD erhielten, erlebten im Allgemeinen ein reduziertes Angstniveau.

Mehrere neuere Studien haben gezeigt, dass CBD bei PTBS-Symptomen helfen kann, wie z. B. Alpträumen und dem Wiedergeben negativer Erinnerungen.

Diese Studien haben CBD sowohl als eigenständige PTBS-Behandlung als auch als Ergänzung zu traditionellen Behandlungen wie Medikamenten und kognitiver Verhaltenstherapie (CBT) betrachtet.

Für andere neurologische Erkrankungen

CBD wurde auch bei anderen neurologischen Erkrankungen untersucht.

Eine Literaturübersicht über CBD und psychiatrische Störungen aus dem Jahr 2017 kam zu dem Schluss, dass es keine ausreichenden Beweise gibt, um CBD als wirksame Behandlung von Depressionen zu unterstützen.

Die Autoren fanden einige Hinweise darauf, dass CBD bei Angststörungen helfen könnte. Diese Studien waren jedoch unkontrolliert.

Das bedeutet, dass die Teilnehmer nicht mit einer separaten Gruppe (oder „Kontrolle“) verglichen wurden, die möglicherweise eine andere Behandlung – oder gar keine Behandlung – erhalten hatte.

Basierend auf ihrer Überprüfung sind weitere Tests am Menschen erforderlich, um besser zu verstehen, wie CBD funktioniert, was die idealen Dosen sein sollten und ob es potenzielle Nebenwirkungen oder Gefahren gibt.

Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass CBD bei Menschen mit Schizophrenie antipsychotische Wirkungen haben kann.

Darüber hinaus verursacht CBD nicht die signifikanten schwächenden Nebenwirkungen, die mit einigen Antipsychotika verbunden sind.

Dosering

Wenn Sie daran interessiert sind, CBD Öl gegen Ihre Angst auszuprobieren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Sie können Ihnen helfen, eine für Sie geeignete Anfangsdosis zu finden.

Die gemeinnützige National Organization for the Reform of Marihuana Laws (NORML) weist jedoch darauf hin, dass nur sehr wenige im Handel erhältliche Produkte genug CBD enthalten, um die in klinischen Studien beobachteten therapeutischen Wirkungen zu reproduzieren.

In einer Studie aus dem Jahr 2018 erhielten männliche Probanden CBD, bevor sie sich einem simulierten Sprachtest unterzogen.

Die Forscher fanden heraus, dass eine orale Dosis von 300 mg, die 90 Minuten vor dem Test verabreicht wurde, ausreichte, um die Angst der Sprecher signifikant zu reduzieren.

Mitglieder der Placebo-Gruppe und Probanden, denen 150 mg verabreicht wurden, sahen wenig Nutzen.

Dasselbe galt für Probanden, denen 600 mg verabreicht wurden.

Die Studie untersuchte nur 57 Probanden, war also klein.

Weitere Forschung, einschließlich Studien, die sich mit weiblichen Probanden befassen, ist erforderlich, um die geeignete Dosis für Menschen mit Angstzuständen zu bestimmen.

CBD Nebenwirkungen

CBD gilt allgemein als sicher. Bei einigen Menschen, die CBD einnehmen, können jedoch einige Nebenwirkungen auftreten, darunter:

  • Durchfall
  • Ermüdung
  • Veränderungen im Appetit
  • Gewichtsveränderungen

CBD kann auch mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln, die Sie einnehmen, interagieren.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Medikamente wie Blutverdünner einnehmen, die mit einer „Grapefruit-Warnung“ versehen sind. CBD und Grapefruit interagieren beide mit Enzymen, die für den Stoffwechsel wichtig sind.

Eine Studie an Mäusen ergab, dass die Gabe oder Zwangsernährung von CBD reichem Cannabisextrakt das Risiko einer Lebertoxizität erhöhte.

Einige der Studienmäuse hatten jedoch extrem hohe CBD Dosen erhalten.

Sie sollten die Einnahme von Medikamenten, die Sie bereits anwenden, nicht abbrechen, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben.

Die Verwendung von CBD Öl kann bei Ihrer Angst helfen, aber Sie können auch Entzugserscheinungen bekommen, wenn Sie plötzlich aufhören, Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente einzunehmen.

Zu den Entzugserscheinungen gehören:

  • Reizbarkeit
  • Schwindel
  • Brechreiz
  • Nebel

Ist CBD legal? Aus Hanf gewonnene CBD Produkte (mit weniger als 0,3 Prozent THC) sind auf Bundesebene legal, aber nach einigen Landesgesetzen immer noch illegal.

Aus Marihuana gewonnene CBD Produkte sind auf Bundesebene illegal, aber nach einigen Landesgesetzen legal.

Überprüfen Sie die Gesetze und Vorschriften Ihres Staates, wo immer Sie reisen.

Denken Sie daran, dass rezeptfreie CBD Produkte nicht von der FDA zugelassen und möglicherweise falsch gekennzeichnet sind.

So kaufen Sie CBD Öl

In einigen Teilen der Vereinigten Staaten sind CBD Produkte nur für bestimmte medizinische Zwecke zugelassen, beispielsweise zur Behandlung von Epilepsie.

Möglicherweise benötigen Sie eine Lizenz von Ihrem Arzt, um CBD Öl zu kaufen.

Wenn Cannabis in Ihrem Bundesstaat für die medizinische Verwendung zugelassen ist, können Sie CBD Öl möglicherweise online oder in spezialisierten Cannabiskliniken und Apotheken kaufen.

Sehen Sie sich diesen Leitfaden zu 10 der besten CBD Öle auf dem Markt an.

Da die Forschung zu CBD weitergeht, könnten mehr Staaten die Legalisierung von Cannabisprodukten in Betracht ziehen, was zu einer breiteren Verfügbarkeit führt.

Del:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Den Bedste CBD Olie

Køb 2, Betal For 1

Relaterede Artikler

CBD gegen Reisekrankheit

Reisekrankheit ist der Fluch des Reisens. In neueren Studien hat sich gezeigt, dass CBD gegen Reisekrankheit die Symptome der Reisekrankheit verbessert. Wie es funktioniert und

CBD gegen Übelkeit

Cannabis enthält eine Reihe von Verbindungen, die Cannabinoide genannt werden. Eine dieser Verbindungen ist das Cannabidiol (CBD). Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass CBD bei Übelkeit

CBD gegen Akne

Seit Tausenden von Jahren verwenden die Menschen natürliche Behandlungen, um eine schöne und gesunde Haut zu erhalten. Eine Option, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, ist