CBD.de

CBD für Autismus

Indholdsfortegnelse

Obwohl wir vieles über Cannabidiol (CBD) nicht wissen, haben einige Studien ergeben, dass es therapeutische Vorteile bieten kann.

Dazu gehört die Linderung von Symptomen im Zusammenhang mit Angst und Stress, die beide häufige Erkrankungen für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) oder Autismus sein können.

Wenn Sie CBD für ASD erforschen, müssen Sie Folgendes über die aktuelle Forschung wissen und wissen, wie sie funktionieren könnte.

Was ist Autismus?

ASD beschreibt eine Gruppe von neurologischen Entwicklungszuständen. Es gibt fünf Subtypen, die in The Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fifth Edition (DSM-5), einem von der American Psychiatric Association veröffentlichten Leitfaden, identifiziert wurden.

ASD wird häufiger bei Jungen als bei Mädchen diagnostiziert, und die Fälle von ASD können zunehmen. Die Symptome treten normalerweise früh auf, zwischen 12 und 24 Monaten, aber sie können auch früher oder später im Leben auftreten.

DSM-5 klassifiziert Symptome von ASD in zwei Kategorien:

  1. Probleme mit Kommunikation und sozialen Interaktionen. Dazu gehören Schwierigkeiten mit:
    • Emotional-soziale Gegenseitigkeit. Zum Beispiel Probleme beim Teilen von Gefühlen oder Interessen und Hin- und Her-Gespräche.
    • Nonverbale Kommunikation wichtig für soziale Interaktion. Zum Beispiel Probleme beim Verstehen von Körpersprache oder Kommunikationssignalen wie Augenkontakt.
    • Beziehungen aufbauen und pflegen. Zum Beispiel Schwierigkeiten, Freunde zu finden.
  2. Sich wiederholende oder eingeschränkte Verhaltensmuster oder Aktivitäten. Das beinhaltet:
    1. haben ein starkes Bedürfnis, sich an bestimmte Routinen zu halten
    2. zeigen eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Sinnesreizen
    3. feste Interessen haben

Die Diagnose Autismus tritt auf, wenn eine Person alle drei Symptome der ersten Kategorie und mindestens zwei der zweiten Kategorie aufweist.

Was ist CBD?

CBD ist eine der vielen Verbindungen, die in der Cannabispflanze vorkommen. Es wird mit gesundheitlichen Vorteilen wie Schmerzlinderung, verbessertem Schlaf und Linderung von Angststörungen und Sucht in Verbindung gebracht.

Es gibt drei Arten von CBD:

  • Vollspektrum-CBD behält alle Bestandteile der Cannabispflanze, einschließlich Tetrahydrocannabinol (THC). Bundesrechtlich zugelassene Vollspektrum-CBD-Produkte werden jedoch immer weniger als 0,3 Prozent THC enthalten.
  • Breitband-CBD hat alle Bestandteile der Cannabispflanze, außer THC.
  • CBD-Isolat ist reines CBD, ohne andere Verbindungen aus der Cannabispflanze.

Sie können CBD in einer Reihe von Produkten finden:

  • Öle und Tinkturen. Dies sind Flüssigkeiten, die mit CBD angereichert sind. Sie werden sublingual oder unter der Zunge eingenommen. CBD-Öle sind einfach zu dosieren und können etwa 60 bis 90 Minuten benötigen, bis sie wirken.
  • Essbares. CBD, das Sie wie ein Gummibärchen essen, ist eine der beliebtesten Konsummethoden, da sie diskret und leicht dosierbar sind.
  • Kapseln. CBD-Kapseln werden wie jede andere Pille geschluckt. Die Dosierung ist einfach, aber es kann einige Zeit dauern, bis eine Wirkung zu spüren ist.
  • Aktuell. CBD-Cremes, -Lotionen, -Balsame und -Pflaster werden direkt auf die Haut aufgetragen, um vor Ort Abhilfe zu schaffen.
  • Vape Saft. Das Einatmen von CBD ist der schnellste Weg, um Wirkungen zu spüren, aber es gibt Berichte über Lungenschäden im Zusammenhang mit dem Dampfen.

Kann CBD bei Symptomen von Autismus helfen?

Derzeit ist die Forschung zu den Vorteilen von CBD bei Autismus begrenzt.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass CBD-Öl bei der Verbesserung von ASD-Symptomen bei Kindern wirksam sein kann, aber die Studie riet, dass Wirksamkeit und Sicherheit mit großen klinischen Studien weiter evaluiert werden sollten.

Eine kleinere Studie aus dem Jahr 2019 untersuchte die Auswirkungen von CBD bei der Behandlung von Autismus-Symptomen bei Menschen mit Epilepsie. Die Studie fand eine Verbesserung bei allen außer einer der 15 behandelten Personen.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2019 mit 188 Autisten kam zu dem Schluss, dass Cannabis gut verträglich, sicher und wirksam zur Linderung von Symptomen zu sein scheint.

Schließlich überprüfte eine Studie aus dem Jahr 2020 die therapeutische Rolle von CBD bei der psychischen Gesundheit, einschließlich als Behandlung von ASS. Es beschrieb CBD und CBD-haltige Verbindungen als nützlich bei der Linderung von Symptomen.

Laufende Studien untersuchen derzeit, ob CBD einen Einfluss auf Verhaltensweisen hat, die manchmal mit ASD verbunden sind, einschließlich Reizbarkeit und aggressives Verhalten, und ob es schwere Verhaltensprobleme bei autistischen Kindern reduzieren kann.

Generell kann die Wirksamkeit von CBD von der Art abhängen. Einige Studien deuten darauf hin, dass die Einnahme von THC und CBD zusammen mit anderen Verbindungen in der Cannabispflanze effektiver ist als die Verwendung eines der beiden Cannabinoide allein. Diese Theorie wird Entourage-Effekt genannt.

Denken Sie daran, dass ein Vollspektrum-CBD-Produkt alle Pflanzenbestandteile und bis zu 0,3 Prozent THC enthält. Es reicht nicht aus, sich „high“ zu fühlen, aber es kann die Vorteile von CBD verstärken.

Obwohl die aktuelle Forschung vielversprechend ist, gibt es immer noch nicht genügend Beweise, um zu dem Schluss zu kommen, dass CBD definitiv hilfreich für ASD ist.

Denken Sie daran, dass CBD kein Allheilmittel ist und dass es derzeit keine von der Food and Drug Administration (FDA) zugelassenen rezeptfreien CBD-Produkte gibt.

Wie wirkt CBD?

CBD interagiert mit dem Endocannabinoid-System (ECS) des Körpers. Das ECS ist aktiv, ob Sie Cannabis verwenden oder nicht, und es spielt eine Rolle bei der Regulierung interner Prozesse wie Stimmung, Schlaf, Stoffwechsel und Immunantwort.

Das System besteht aus drei Teilen:

  • Endocannabinoide. Das sind körpereigene Moleküle. Sie ähneln Cannabinoiden (wie CBD).
  • Rezeptoren. Dies sind Bereiche, an die Endocannabinoide und Cannabinoide binden können. Sie sind im ganzen Körper zu finden. Es gibt zwei Haupttypen: CB1 und CB2. CB1-Rezeptoren kommen hauptsächlich im zentralen Nervensystem vor, und CB2-Rezeptoren sind typischerweise im peripheren Nervensystem zu finden.
  • Enzyme. Diese arbeiten daran, Endocannabinoide abzubauen, nachdem sie ihre Arbeit getan haben.

Während THC sowohl an CB1- als auch an CB2-Rezeptoren binden kann, um eine Vielzahl von Effekten zu stimulieren, interagiert CBD anders mit dem ECS. Anstatt an CB1- und CB2-Rezeptoren zu binden, wird angenommen, dass CBD den Abbau von Endocannabinoiden verhindern kann, was bedeutet, dass sie eine größere Wirkung auf den Körper haben.

Eine andere Theorie besagt, dass CBD an einen Rezeptor bindet, der noch entdeckt werden muss.

Ist CBD sicher für ASS?

Die FDA erkennt die potenziellen Vorteile von CBD an, stellt jedoch fest, dass weitere Forschung erforderlich ist.

Die FDA hat nur ein verschreibungspflichtiges CBD-Medikament (Epidiolex) zur Behandlung von Epilepsie zugelassen. Es wurden keine rezeptfreien (OTC) CBD-Produkte zugelassen.

In einer Bewertung von CBD stellt die Weltgesundheitsorganisation fest, dass es im Allgemeinen gut verträglich ist und ein gutes Sicherheitsprofil ohne Auswirkungen aufweist, die auf ein Missbrauchs- oder Suchtpotenzial hindeuten.

Dennoch gibt es mögliche Nebenwirkungen. Dazu können gehören:

  • Diarrhöe
  • Gewichts- oder Appetitveränderungen
  • Ermüdung

CBD kann auch mit einigen Medikamenten interagieren. Um mögliche Probleme zu vermeiden, ist es wichtig, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie CBD ausprobieren.

Dies gilt insbesondere, wenn Sie CBD für Ihr Kind in Betracht ziehen, da es möglicherweise anders auf das Medikament reagiert als Erwachsene.

Wie findet man ein hochwertiges CBD-Produkt?

Da die FDA nicht garantiert, dass OTC-CBD-Produkte sicher oder wirksam sind, müssen die Verbraucher dafür verantwortlich sein, vernünftig zu handeln.

Verwenden Sie diese Tipps, um renommierte Marken und hochwertige CBD-Produkte zu finden:

Überprüfen Sie das Analysenzertifikat (COA).

Et aktuelt, omfattende COA er et bevis på, at et produkt er blevet testet af et tredjepartslaboratorium. Achten Sie darauf, die Cannabinoidstärke zu überprüfen, um festzustellen, ob sie mit dem Produktetikett übereinstimmt. Überprüfen Sie auch, ob das Produkt Tests auf Schadstoffe wie Schwermetalle und Schimmel bestanden hat.


Suchen Sie nach Warnschreiben oder Klagen der FDA.

Überprüfen Sie online, ob die CBD-Marke, an der Sie interessiert sind, Warnschreiben von der FDA erhalten hat. Die Agentur verschickt diese, wenn Unternehmen ungeprüfte Health Claims machen.


Achte auf Transparenz.

Achten Sie darauf, nur von Marken zu kaufen, die an vorderster Front stehen, wenn es darum geht, woher sie ihren Hanf beziehen und wie sie ihre Produkte herstellen.


Überprüfen Sie den Ruf der Marke und die Kundenbewertungen.

Was sagen Kunden über das Unternehmen und seine Produkte?

Stellen Sie sicher, dass Sie echtes CBD kaufen.

Verwechseln Sie CBD nicht mit Hanfsamenöl. Während beide aus der Cannabispflanzenart stammen, stammt Hanfsamenöl aus den eigentlichen Hanfsamen und enthält typischerweise kein THC oder CBD. Denken Sie außerdem daran, dass Amazon den Verkauf von CBD verbietet. Dies bedeutet, dass jedes dort aufgeführte Produkt wahrscheinlich gefälscht ist.

Andere Behandlungen für Autismus

Obwohl es keine „Heilung“ für ASD gibt, gibt es Therapien und Behandlungen, die helfen können, bestimmte Symptome zu lösen. Diese beinhalten:

  • Verhaltenstherapie
  • Spieltherapie
  • Beschäftigungstherapie
  • Physiotherapie
  • Sprachtherapie

Obwohl sie nicht für jeden effektiv sind, gibt es auch Tools und Techniken, die ebenfalls nützlich sein können, wie zum Beispiel:

  • gewichtete Decken
  • Massage
  • Meditation

Obwohl es keine einzige Diät gibt, die Autisten befolgen sollten, finden einige Befürworter, dass ein spezifischer Ernährungsansatz dazu beitragen kann, Verhaltensprobleme zu minimieren. Der Fokus liegt auf einer vollwertigen Ernährung, ohne Konservierungs-, Süß- und Farbstoffe.

Schlussfolgerung

Während mehr Forschung erforderlich ist, um zu überprüfen, ob CBD bei der Behandlung von ASS-Symptomen wirksam ist, sind erste Ergebnisse vielversprechend.

Wenn Sie dies in Betracht ziehen, ist es am besten, mit einem Arzt zu sprechen, um mehr Informationen über die nächsten Schritte zu erhalten.

Ist CBD legal? Mit dem Landwirtschaftsgesetz von 2018 wurde Hanf aus der gesetzlichen Definition von Marihuana im Controlled Substances Act entfernt.

Dadurch wurden einige aus Hanf gewonnene CBD-Produkte mit weniger als 0,2 Prozent THC bundesweit legal.

CBD-Produkte, die mehr als 0,2 Prozent THC enthalten, fallen jedoch immer noch unter die gesetzliche Definition von Marihuana, wodurch sie auf Bundesebene illegal, aber nach einigen Landesgesetzen legal sind.

Informieren Sie sich über die Gesetze Ihres Landes, insbesondere auf Reisen.

Denken Sie auch daran, dass die FDA keine rezeptfreien CBD-Produkte zugelassen hat und einige Produkte möglicherweise ungenau gekennzeichnet sind.

Del:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Den Bedste CBD Olie

Køb 2, Betal For 1

Relaterede Artikler

CBD gegen Reisekrankheit

Reisekrankheit ist der Fluch des Reisens. In neueren Studien hat sich gezeigt, dass CBD gegen Reisekrankheit die Symptome der Reisekrankheit verbessert. Wie es funktioniert und

CBD gegen Übelkeit

Cannabis enthält eine Reihe von Verbindungen, die Cannabinoide genannt werden. Eine dieser Verbindungen ist das Cannabidiol (CBD). Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass CBD bei Übelkeit

CBD gegen Akne

Seit Tausenden von Jahren verwenden die Menschen natürliche Behandlungen, um eine schöne und gesunde Haut zu erhalten. Eine Option, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, ist